Rundblick-Unna » Überfall 3 gegen einen – Opfer in Park in Huckarde ausgeraubt

Überfall 3 gegen einen – Opfer in Park in Huckarde ausgeraubt

Erneuter Raubüberfall in Dortmund. Heute früh wurde ein 38-jähriger Mann in einem Park im Stadtteil Huckarde von drei Tätern angegriffen, geschlagen, bedroht und ausgeraubt.

Der Überfall passierte um 7 Uhr früh und traf den 38Jährigen völlig unvorbereitet. Die Täter sprangen ihn von hinten an, prügelten auf ihn los, einer nahm in den Schwitzkasten, ein anderer bedrohte ihn mit einem Messer und erzwang die Herausgabe aller Wertsachen. Mit einem zweistelligen Bargeldbetrag floh das Duo. Ein dritter Mann  schloss sich ihnen an – er hatte die Tat aus einigen Metern Entfernung beobachtet und vermutlich Schmiere gestanden.

Die drei Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: dunkelhäutig, bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke und einer blauen Jeanshose. Er hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen. Zudem trug er einen weiß-grauen Rucksack mit großem, weißem „Fila“-Schriftzug.

2. Täter (trug das Messer): ca. 170 bis 175 cm, ca. 20 bis 22 Jahre alt, groß, schlanke Statur, vermutlich kurze Haare, vermutlich Deutscher. Sein Gesicht soll vernarbt gewesen sein. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose, auf deren rechten Bein der Kopf eines Pitbulls in grau gedruckt war, einer schwarzen (vermutlich Trainings-) Jacke und einer schwarzen Mütze.

Zur dritten Person gibt es keine genauen Angaben.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Haben Sie im Bereich des Tatortes verdächtige Personen gesehen? Dann melden Sie sich bitte beim hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Gräßlich, immer wieder diese Brutalitäten.

    Antworten

Kommentieren