Rundblick-Unna » 40fach polizeibekannt, „Fuck Cops!“ gebrüllt, Drogen dabei – dennoch direkt wieder frei

40fach polizeibekannt, „Fuck Cops!“ gebrüllt, Drogen dabei – dennoch direkt wieder frei

Er beleidigte die Bundespolizeibeamten laut brüllend als „Fuck Cops!“, ließ sich einen Teil des Wegs zur Wache tragen – dabei gebärdete er sich hochaggressiv – und ist in 40 Fällen polizeibekannt. Nun also in 41. Dennoch durfte der renitente Hagener gestern Abend frank und frei wieder aus der Wache am Dortmunder Hauptbahnhof hinausspazieren und nach Hause gehen.

Gegen 19 Uhr war der 27Jährige  im Dortmunder Hauptbahnhof überprüft worden, das passte ihm überhaupt nicht. Er schrie „Fuck Cops“ herum; da auf Grund seines aggressiven Verhaltens eine Überprüfung nicht möglich war, sollte er zur Bundespolizeiwache gebracht werden. Dagegen sperrte er sich aber derart aggressiv, dass er einen Teil des Weges getragen werden musste.

In der Wache stellte sich auch der Grund seines renitenten Verhaltens heraus. 10 Gramm Marihuana steckten in seiner Kleidung sichergestellt.

„Kurz darauf durfte der Hagener, der bereits in 40 Fällen polizeibekannt ist, die Bundespolizeiwache wieder verlassen“, schreibt die Polizei in ihrem Schlussatz. Immerhin ist ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet…

Kommentare (3)

  • luenne

    |

    ich rate mal das die Person wahrscheinlich Leistungen vom Staat bekommt und sich trotzdem natürlich total ungerecht behandelt fühlt …

    Antworten

  • Mike

    |

    Die Polizei kann langsam ihre Arbeit einstellen, wenn Sachen keine Konsequenzen mehr haben bei unserer Kuscheljustiz…

    Antworten

    • Cora

      |

      Gute Idee

      Antworten

Kommentieren