Rundblick-Unna » 3 Monate Teilsperrung an Hansa-/Hochstraße – Richtung Zurbrüggen frei

3 Monate Teilsperrung an Hansa-/Hochstraße – Richtung Zurbrüggen frei

Ein zentraler Knotenpunkt in Unna wird zusätzlich nochmal verknotet. Wegen Arbeiten an Versorgungsleitungen sperrt die Stadt die Hansastraße im Kreuzungsbereich Hochstraße – Achtung – für drei volle Monate halbseitig ab.

Das beginnt an diesem Donnerstag (27. Oktober) und dauert bis zum 26. Januar 2017.  Betroffen von der Sperrung ist die Einmüdung von der Hansastraße auf die Hochstraße in Richtung Afferder Weg.

In Richtung Zurbrüggen kann die Hochstraße auch während der halbseitigen Sperrung befahren werden.

Wie berichtet, wird an dieser Kreuzung im kommenden Jahr umfassend gearbeitet: Der Kreis baut den Schwarzen Weg zwischen Hansastraße und Afferder Weg zu einer leistungsstarken Verbindungsachse aus. Darin eingeschlossen ist ein neuer Kreisverkehr am Schwarzen Weg / Afferder Weg.

http://rundblick-unna.de/1-jahr-op-am-offenen-herzen-schwarzer-weg-wird-leistungsstarke-verbindung-zwischen-afferder-weg-und-hansastrasse/

hansastrasse-hochstrasse

Update Donnerstagnachmittag: Ab jetzt ist Geduld von Nöten.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Wenn man Informiert ist, kann man es ja umfahren und Rundblick Unna informiert.

    Antworten

  • sven richter

    |

    ausgerechnet dort wollen die nen kreisverkehr hinbauen? ich finde das wird höchstens nen neuer unfallbrennpunkt wenn man an der stelle auf ampelanlagen verzichtet.die ost/west anbindung ist ja gut einsehbar ,aber die nord/süd flanke bereitet mir bauchschmerzen da man von afferderweg kommend nicht sieht was links von der hansastr kommt ,umgekehrt von hochstr. richtung hansastr .ist es durch die erhöhung der areals zu uneinsichtig.
    das wird noch oft scheppern ,aber glückwunsch an die planer ,nach dem man am kreishaus endlich ruhe reinbekommen hat ,hat man den branntherd einfach auf die hansastr etwas weiter runter verlegt ,ganz großes kino ,applause.

    Antworten

Kommentieren