Rundblick-Unna » 25Jährige beraubt, geschlagen und verletzt

25Jährige beraubt, geschlagen und verletzt

Der nächste Straßenüberfall in Hamm. Opfer wurde eine 25jährige Frau Montagfrüh auf der Merschstraße. Ein Unbekannter überfiel sie gegen 3.20 Uhr. Er schlug auf sein Opfer ein und entriss ihr die Handtasche. Danach lief er in Richtung Bockumer Weg davon.

Die geschockte Frau erlitt leichte Verletzungen.

Der Gesuchte ist 30 bis 35 Jahre alt und größer als 1,59 Meter. Er hat eine normale Statur und kurze, schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans und einem dunklen T-Shirt.

 

Kommentare (15)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    ….und schon wieder Hamm.

    Antworten

  • Mike

    |

    No-Go Area Hamm, die Stadt wo die Polizei der Lage nicht mehr Herr wird :-(

    Gibt es überhaupt noch Polizei in Hamm ? Solangsam muss man Zweifeln

    Antworten

    • Heiko Blitz via Facebook

      |

      Den Polizisten , der Straftaten per Glaskugel voraussehen kann, möchte ich mal sehen….

      Antworten

    • Mike

      |

      Glaskugel sicher nicht, aber es braucht mehr Präsenz und ein wesentlich entschiedeneres Vorgehen und Auftreten, mich selber haben ja morgen um 2 Uhr schonmal sehr dubiose Gestalten auf Fahrrädern umkreist, beim letzten Mal war eine Streife in der Nähe, ich hatte sie hergewunken und gefragt, Reaktion, was soll man machen. In anderen Städten ist man auf solche Hinweise dankbar und prüft die Personen und beobachtet so suspektes Verhalten, wenn die Leute das mitbekommen sind sie weg und das Problem ist für die Nacht zumindest gelöst.

      Antworten

    • Ralf Hausk via Facebook

      |

      Heiko Blitz das ist zu einfach! Presents, stöhren, Gewaltmonopol verteidigen, schützen. Währe doch mal was!

      Antworten

    • Heiko Blitz via Facebook

      |

      Die Polizei zum Sündenbock verfehlter Politik zu machen wäre sehr einfach! Kaputt gespart!

      Antworten

    • Mike

      |

      Der einzelne Polizeibeamte kann nichts dafür keine Frage, die Polizei ist aber trotzdem gefordert, sie muss klipp und klar sagen, daß sie das Problem nicht in den Griff bekommen mangels Personal, nur dann kann geholfen werden, sonst sagt Jäger wieder alles ist super aufgestellt…
      Es ist an der Polizei zu sagen, daß mangels Personal oder sonstiger Umstände nicht ausreichend genug Ressourcen zur effektiven Bekämpfung darstehen, solange die Polizeioberen immer brav kuscheln kann und wird sich da nichts ändern, wenn in der Presse rumgeht, es gibt Personalmangel und dadurch lebt man in Hamm unsicherer, kommt Jäger in den Zwang, ansonsten bekommen nur eben die paar Grossstädte mehr Polizei.

      Antworten

  • Lisa No via Facebook

    |

    Jeden Tag was neues in Hamm ??

    Antworten

  • Heiko Blitz via Facebook

    |

    Und ein Mord in pelkum kam heute frisch dazu ?

    Antworten

  • Silke Uhling via Facebook

    |

    wieder Hamm :-( Und der Täter wieder nur mit Beschreibung der Haare…. Haben die keine Haut???? Gesichtsfarbe?

    Antworten

  • Mör Ti via Facebook

    |

    Nur noch eine Frage der Zeit, dass sich das auf unsere benachbarten Großstädte beschränkt..

    Antworten

  • Mike

    |

    Ein Teil der Stadtmauer steht ja noch…

    Antworten

  • Claudia Steinhoff via Facebook

    |

    da hat man schon echt Angst … überhaupt noch raus zugehen

    Antworten

Kommentieren