Rundblick-Unna » 21Jährige im Bahnhof Hamm sexuell belästigt – Tatverdächtiger beleidigt auch Polizei

21Jährige im Bahnhof Hamm sexuell belästigt – Tatverdächtiger beleidigt auch Polizei

Gegen massive sexuelle Belästigung musste sich am frühen Sonntagmorgen eine 21jährige Bulgarin im Bahnhof Hamm wehren. Der Täter: ein betrunkener 19jähriger Algerier.

So beschreibt die Bundespolizei den Vorfall:

Gegen 06:10 Uhr wurde das Bundespolizeirevier Hamm über den Notruf einer Frau im Bahnhof Hamm informiert. Ein 19-jähriger Algerier bedrängte in der Empfangshalle eine 21-jährige Bulgarin heftig  zur Herausgabe ihrer Telefonnummer. Als sich die junge Frau weigerte, wurde der Mann aggressiv. Er begann, die 21Jährige massiv auf sexueller Basis zu beleidigen.

Der Frau gelang es zu entkommen, sofort wählte sie den Notruf. Die Bundespolizei griff den angetrunkenen  Tatverdächtigen noch im Bahnhofsbereich auf. Ab zur Wache mit ihm. Während der Identitätsüberprüfung beleidigte der Nordafrikaner fortwährend die Polizeibeamten.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. „Nach Abschluss der ersten repressiven Maßnahmen verblieb er auf freiem Fuß“, lautet der Schlussatz.

Kommentare (27)

Kommentieren