Rundblick-Unna » 2 Überfälle auf 17Jährige in Hamm – einer mit Revolver

2 Überfälle auf 17Jährige in Hamm – einer mit Revolver

Zwei gewalttätige Übergriffe auf ein jeweils 17jähriges Opfer vermeldet die Polizei in Hamm.

Fall 1: Von einem Unbekannten geschlagen und mit einem Revolver bedroht wurde ein 17-Jähriger am Samstag, 19. November, in der Eissporthalle an der Karl-Koßmann-Straße. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde der Hammer gegen 20.15 Uhr vom Täter zu Boden geschlagen und anschließend mit einem Revolver bedroht. Anschließend flüchtete der Schläger in Richtung Braamer Straße. Er wurde er von weiteren Personen begleitet. Der Gesuchte sah südländisch aus und kann nicht näher beschrieben werden. Der Jugendliche blieb zum Glück unverletzt.

Fall 2: Von vier Unbekannten geschlagen wurde ein 17-Jähriger am Samstagmorgen auf der Hohe Straße. Gegen 3.20 Uhr traf der Jugendliche dort auf die Täter. Diese schlugen auf ihre Opfer ein. Anschließend entfernten sich die Schläger in Richtung Südstraße. Sie können nicht näher beschrieben werden. Der Verletzte musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen. Zeugenhinweise zum Vorfall und den flüchtigen Tätern nimmt die Polizei Hamm unter Telefon 02381 916-0 entgegen.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Ich finde es Unfassbar, daß fast täglich irgendwo Leute einfach zusammengeschlagen und beraubt werden.

    Antworten

  • Micha

    |

    Hier zeigt es sich wieder, wo Personalmangel der Polizei hinführt. Hier sollten unsere Politiker handeln.Damit mehr Polizei Präsenz dem entgegen wirken kann.

    Antworten

Kommentieren