Rundblick-Unna » 2 Raubüberfälle im Kreis Soest – mit Eisenstange und Schlagstock

2 Raubüberfälle im Kreis Soest – mit Eisenstange und Schlagstock

Zwei erneute Raubüberfälle (nach drei vorausgehenden am Wochenende zuvor) werden aus dem Kreis Soest gemeldet. Bei einem kam eine Eisenstange zum Einsatz, beim zweiten ein Schlagstock. Ein Überfallopfer liegt im Krankenhaus.

Fall 1 – 16 gegen einen: In Soest wurde Freitagabend ein 31jähriger Mann auf dem ehemaligen Sportgelände hinter der Kanaal-van-Wessem-Kaserne von einer 16köpfigen Gruppe überfallen. Der 31Jährige hatte sich zunächst friedlich mit den jungen Frauen und Männern unterhalten, plötzlich geriet man in Streit, und dieser eskalierte. Mehrere Personen aus der Gruppe schlugen daraufhin vermutlich mit einer Eisenstange auf ihr Opfer ein, sie stahlen sein Mobiltelefon und die Geldbörse mit Bargeld. Der 31Jährige erlitt eine blutende Platzwunde am Kopf, es gelang ihm jedoch zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Diese konnte kurz darauf eine Gruppe junger Männer und Frauen aus Soest (zwischen 18 u. 20) ermitteln, gegen alle wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Überfallopfer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fall 2 – Überfall mit Schlagstock: In Lippstadt wurde Samstagfrüh ein 19Jähriger auf dem Weg nach Hause von einem Mann mit einem Schlagstock bedroht. Der Täter verlangte Bargeld. Als der 19jährige flüchten wollte, bekam er einen heftigen Schlag mit dem Stock auf den Kopf, wurde gezwungen, seine Geldbörse herauszugeben und auch noch sein Mobiltelefon. Dabei bedrohte der Räuber sein Opfer fortwährend verbal. Nachdem er alles bekommen hatte, rannte der Täter zu einer Frau, die in der Nähe mit einem schwarzen Hollandrad gewartet hatte. Beide flüchteten. Der  Täter ist ca. 20 Jahre alt,  hagere Statur, sprach deutsch, dunkle Kleidung, schwarze Mütze.

Kommentieren