Rundblick-Unna » 2 gesuchte Diebe gefasst – beide waren aber „nicht haftfähig“

2 gesuchte Diebe gefasst – beide waren aber „nicht haftfähig“

Gleich zwei gesuchte Straftäter, einen drogenkranken Deutschen und einen Spanier, hat die Bundespolizei am Samstag im Bahnhof Hamm geschnappt. Beide wurden direkt ins… nein, nicht ins Gefängnis, sondern ins Krankenhaus verfrachtet. Denn der Deutsche war wie gesagt schwer drogensüchtig und daher „haftunfähig“, so nennt sich das, und dem Spanier kam seine Festnahme offenbar spanisch vor – ihm wurde plötzlich unwohl, also ging´s auch für ihn in die Klinik. Aber in eine hinter Gittern. Ein Justizkrankenhaus.

Der 41 jährige Deutsche flog bei einem Ladendiebstahl im Bahnhof auf. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor – wegen Diebstahls, Haftdauer 1 Jahr.  Am Abend schnappte die Polizei einen weiteren gesuchten Dieb beim Klauen in der Bahnhofsdrogerie. Er hat noch eine Restfreiheitsstrafe von 121 Tagen zu verbüßen. Da der Mann über Unwohlsein klagte, wurde er ebenfalls ins Justizkrankenhaus eingeliefert.

Kommentare (1)

  • Burkhard

    |

    Zum Klauen fit genug, für den Knast aber zu krank. Da fehlt mir gerade jegliches Verständnis.
    Wie tief ist eine Gesellschaft gesunken, wenn der Schutz der Täter höher angesiedelt wird, als der Opferschutz?

    Antworten

Kommentieren