Rundblick-Unna » 2 Frauen von 2 Männern im eigenen Auto bedroht und genötigt

2 Frauen von 2 Männern im eigenen Auto bedroht und genötigt

Im eigenen Auto bedroht und genötigt – das passierte am frühen Samstagmorgen zwei jungen Frauen in Hamm. Nun sucht die Polizei die beiden jungen Männern, ca. 18 bis 20 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild.

Die beiden sprachen Samstagfrüh gegen 1 Uhr auf dem Marktplatz in Hamm die beiden Frauen an. Diese wollten das nicht, doch die Männer gaben keine Ruhe. Sie bedrängten die Frauen, setzten sich einfach gegen ihren Willen in deren Auto und forderten die Frauen dann unter Drohungen auf, sie sofort zu einer Kneipe zu fahren.

Die erschrockenen Frauen fuhren zwar zuerst los – doch wenige Straßen weiter stoppten sie entschlossen ihr Auto und alarmierten die Polizei. Das schlug ihre erzwungenen Passagiere in die Flucht.

Der eine der beiden jungen Südländer ist  ca. 1,75 Meter groß, trug einen schwarzen, langen Parker und ein Mütze. Der zweite ist zirka 1,65 Meter groß, hat einen Bart und lange, dunkle Haare, die er zu einem Zopf gebunden hatte. Er trug eine Lederjacke und ein weißes Oberteil.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

facebook logo

Christiane Schunk Mit Vollgas gegen die nächste Wand.
Vorne sind ja Airbags. *lol*

Rundblick Unna Oder bei Vollgas das Steuer rumreißen wie bei Thelma & Louise…
Christiane Schunk Die Mädels müssen doch Schiss gehabt haben ohne Ende.
Was hier abgeht ist nicht mehr normal und es wird immer noch nicht härter durchgegriffen.
Ganz trauriges Deutschland.

Degirb Gnoleic Christiane Schunk Traurig ???? Eher stinkwütend …… Wann erheben die dafür zuständigen endlich mal ihren müden A ….. h ????

Anke Barenbräucker Da muss doch irgendwo in Hamm ein „Nest“ von denen sein… Warum wird da nicht mal aufgeräumt?
Degirb Gnoleic Ne echt gute Frage, w e r ist denn für`s „aufräumen“ zuständig??? Vielleicht sollten die ihren tiefen „Schlaf“ mal beenden ???
Heike Petruschke Hallo dürfen Frauen jetzt gar nichts mehr machen
Da werden sie im eigenem Auto noch genötigt
Rolf Simon Wenn ich schon Südländer lese!
Susanne Appelstiel Zum kotz……

Kommentare (4)

  • Andrea

    |

    Welch kulturelle Bereicherung diese Südländer doch sind^^

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Bitte trotzdem differenzieren, Andrea, auch wenn es schwer fällt. Danke.

      Antworten

      • Andrea

        |

        Ich habe mehrfach für syrische Flüchtlingskinder Kleidung gespendet, ich differenziere schon. 😉

        Antworten

        • Silvia Rinke

          |

          Nichts für ungut, Andrea.

          Antworten

Kommentieren