Rundblick-Unna » 14Jähriger wegen Schwarzfahrt als Dieb enttarnt

14Jähriger wegen Schwarzfahrt als Dieb enttarnt

Ein gerade mal 14 Jahre alter rumänischer Junge wurde am Samstagabend im Dortmunder Hauptbahnhof zufällig als kapitaler Dieb enttarnt. Der Jugendliche fuhr schwarz. Wurde erwischt, überprüft – und in seinem Rucksack fanden die erstaunten Bundespolizisten 3 Tablets und 3 Smartphones, alles hochwertige Geräte, original verpackt und nagelneu.

Der 14Jährige, der mit dem Zug von Essen nach Dortmund gefahren war (ohne Ticket), behauptete, er hätte die Geräte in Essen von einem Verwandten erworben. Eine Rechnung oder einen sonstigen Eigentumsnachweis konnte er nicht vorweisen. Auch den Verwandten, bei dem er die Geräte erworben haben soll, kannte er urplötzlich nicht mehr…

Daraufhin wurde die Geräte (Gesamtwert circa 1100,- Euro) sichergestellt. Gegen den rumänischen Staatsangehörigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Anschließen wurde er zu seiner Wohnanschrift gebracht, wo seine Mutter über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt wurde.

facebook logo

 

Dagmar Kuhn Nur zufällig….ja…traurig,das die Polizei kriminelle nur noch zufällig erwischt….
Rundblick Unna
Rundblick Unna Diese Art mobiler Taschendiebe geht der Polizei jedenfalls zum großen Teil wegen Schwarzfahrerei ins Netz, Dagmar Kuhn. :-/

Dagmar Kuhn Ja.leider. Aber es geht ja auch ums Autoknackern im Kreis uns oder Wohnungseinbrüche…man hat das Gefühl , nichts wird zurzeit aufgeklärt…..
Rundblick Unna Dagmar Kuhn – die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen im 1. Halbjahr 2016 ist laut Polizei gegenüber 2015 auf 18 Prozent gestiegen, vorher um die 14 Prozent.

Dagmar Kuhn Laut Polizei…..nun ja… Eure Berichte tagtäglich erwecken einen anderen Eindruck…..

Rundblick Unna Die Auflkärungen werden ja nicht im Einzelnen mitgeteilt, sie tauchen in der jeweiligen Statistik auf. Insofern können wird das nicht nachhalten.
Dagmar Kuhn Ja. Aber subjektiv wird haltbar Gefühl vermittelt, das man das eben nicht im Griff hat…die Statistik der Polizei kann man ja leider auch nicht nachvollziehen…

Rundblick Unna Als Grund wird gern immer angeführt, dass heutzutage über die sozialen Medien (also auch über uns) jeder Fall sofort verbreitet und „breitgetreten“ werde. Es sei also eher subjektiv.

Thorsten Drees Puh … hätte ich mir das mit 14 erlaubt …. meine Mutter hätte mir den Kopp abgerissen und ins Gesicht geworfen! Was is nur aus der Erziehung geworden? :/

Silvia Rinke Ich hätte mich das überhaupt nicht getraut…! :-/ Und kenne auch keinen von damals, der hätte…
Freddy Vogt Ahhh ja. Er wurde also zu seiner Mutter gebracht.Und ihr wurdeder Sachverhalt erklärt. Oh man wo leben wir eigentlich

Susanne Appelstiel Durch Zufall entdeckt und morgen nimmt er eine andere Route.

Kommentare (4)

  • Dagobert

    |

    War die Mutter über den Sachverhalt überrascht ? Oder nur verärgert, weil die Geräte sichergestellt wurden ?

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Ich nehme an, die Frage ist rhetorisch gemeint.

      Antworten

    • fürst

      |

      Die Mutter war ganz sicher verärgert.

      Antworten

  • Silvia Rinke

    |

    Zur Info, es sind eine Reihe Facebookkommentare dem Bericht angefügt worden.

    Antworten

Kommentieren