Rundblick-Unna » 13Jähriger aus Somalia war zwei Tage verschwunden

13Jähriger aus Somalia war zwei Tage verschwunden

Zwei Tage lang suchte die Polizei nach einem 13-jährigen Jungen aus Somalia, der am Sonntag aus einer Flüchtlingsunterkunft in Arnsberg verschwand – gestern am späten Nachmittag wurde der Junge, der in kurzer Hose, Sandalen und T-Shirt unterwegs war, in Dortmund gefunden.

Der 13 Jährige war offenbar nach einem Streit in dem Flüchtlingsheim weggelaufen. Die Polizei startete eine großangelegte Suche, da der Junge weder die deutsche noch die englische Sprache beherrscht und in Deutschland auch keine Verwandten oder Bekannten hat. Die Polizei suchte das Kind u. a. mit einem Facebookfoto – der junge Afrikaner trägt einen auffälligen Irokesenschnitt und wurde gestern von einem Ordnungsamtmitarbeiter in Dortmund erkannt.

Wie sich der Junge zwei Tage und Nächte durchschlug, wird nicht berichtet.

Kommentare (1)

  • Fürst

    |

    13 Jähriger-Dortmund-Bahnhof-Tage/Nächte durchgeschlagen – assoziiert bei mir Strichermileu mit Unterkunft bei „Perversen“. Sorry, ich weiß, daß ich kein Gutmensch-Denker bin.

    Antworten

Kommentieren