Rundblick-Unna » 109 km/h, wo 50 erlaubt sind

109 km/h, wo 50 erlaubt sind

109 Sachen, wo 50 erlaubt sind. Diesen Rekordraser der „Schwerpunktkontrollen Kradfahrer“ am Sonntag erwarten mindestens 280 Euro Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg und 2 Monate Fahrverbot. Die Polizei erwischte ihn auf der Altenaer Straße in Lüdenscheid.

Im gesamten Märkischen Kreis, aufgrund der hügeligen Gegegebenheiten ein beliebtes Motorrad-Dorado, kontrollierten Polizeibeamte die Geschwindigkeit von insgesamt 140 Motorradfahrern. 42 waren zu schnell, acht von ihnen erwartet ein Fahrverbot.

Kommentare (3)

  • Jama To via Facebook

    |

    Die Kontrollen sollten oftmals ohne Ankündigung stattfinden!
    Und Biker sollten auch genau wie Autos vorne und hinten Kennzeichen haben!!!

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Wenn man trotz angekündigter Kontrollen immer noch zu schnell fährt, ist is eigene Schuld. Der durchschnittliche Motorradfahrer is ja kein geübter Rennfahrer. Wenn man dann mal sein Bike ganz aufdrehen will, sollte man einfach mal z.B. zum Nürburgring fahren. Im normalen Straßenverkehr gelten gleiche Verkehrsregel für Alle.

    Antworten

  • Heike Lohrmann via Facebook

    |

    RICHTIG SO !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

Kommentieren