Rundblick-Unna » 10.500 Schülerlein schon: Bussschule lehrt Knirpse das Busfahren – Preis nach Hemmerde

10.500 Schülerlein schon: Bussschule lehrt Knirpse das Busfahren – Preis nach Hemmerde

Seit fünf Jahren gibt die VKU Unterricht – und zwar im Busfahren. Melanie Strohschein leitet die ungewöhnliche Busschule, die dazu beiträgt, dass Kinder im Bus sicher unterwegs sind.
Inzwischen waren mehr als 10.500 Kinder und Jugendliche in der Busschule. Die Tendenz ist steigend. „Wir arbeiten jetzt sogar mit einer Warteliste“, betont Strohschein. Die VKU führt das Projekt NimmBus für den Kreis Unna durch und dort ist Sabine Leiße mehr als zufrieden, denn: „Die Busschule leistet mit vielen praktischen Beispielen und Übungen einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr“, sagt die Leiterin der Stabsstelle Planung und Mobilität.

Zum Geburtstag verteilte die VKU schon einige Geschenke. Mit den Logo-Aufklebern von NimmBus konnten Schüler einen Gegenstand, ihre Tasche oder ihr Schulheft verzieren, ein Foto davon machen und an die VKU zur Teilnahme an einem Logo-Foto-Wettbewerb schicken. Drei Schüler errangen dabei für sich und ihre Klasse tolle Preise.

Der erste Preis, ein Tag auf dem Hof ratz rabatz in Fröndenberg, ging an die Klasse 3b der Albert-Schweitzer-Schule in Schwerte. Die Kinder hatten ein selbstgemachtes Plakat mit dem Logo gestaltet. Auf dem Hof ratz rabatz konnten sie toben, spielen und bei der Aktion „Vom Korn zum Brot mit Trecker-fahrt“ viel Neues lernen und entdecken.

Die Schüler der Klasse 3a der Schule am Lüserbach in Lünen freuten sich über einen Ausflug zur Frei-lichtbühne nach Werne erlebten dort „Urmel aus dem Eis“. Eingeschickt hatten sie einen neu gestalteten Playmobilbus.

Die Klasse 3b der Gemeinschafts-Grundschule Hemmerde gewann einen Tag im Bowling Center Unna. Zu verdanken ist dies einem schön dekorierten Boxsack.

Kommentieren